Hallo ihr lieben Bloggucker! Schön, dass ihr da seid!

Donnerstag, 23. Mai 2013

Für unsere liebe Heidi

und alle, die sonst noch gern mein liebstes Hühnchenrezept nachkochen wollen...
Bitteschön:


Kerstins liebste Hähnchenpfanne

 

6 Hühnerkeulen

800g Kartoffeln (und mehr!)

800g Möhren (eher weniger)

2 Zwiebeln (viel mehr!!)

4 Knoblauchzehen

Zwei Zweige Rosmarin (Vergesse ich immer! Mist!)

2 Eßl. Honig (Nehm ich doppelt)

2 Eßl Dijonsenf (Nehm ich auch doppelt)

Paprikapulver

Salz und Pfeffer

200 ml Hühnerbrühe

 

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

 
Aus Honig, Senf, Pfeffer, Salz und Paprikapulver eine Paste rühren.

 
Zwiebeln vierteln und in die einzelnen Segmente zerteilen. Knoblauch schälen und anschlagen.


In eine Form die Hähnchenteile mit der Fleischseite nach oben legen und mit der Paste einpinseln (1/3 soll übrig bleiben).

 
Die Zwiebelteile und den Knoblauch dazu geben und alles für 20 Minuten im Backofen braten.

 
Die Kartoffeln schälen und vierteln. Die Möhren ebenfalls schälen und in etwas kleinere Stücke als die Kartoffelviertel schneiden.

 
Hühnerbrühe heiß werden lassen.


Nach den 20 Minuten die Hühnerteile vom Blech nehmen. Die Kartoffeln und die Möhren auf dem Blech mit den Zwiebeln und dem Knoblauch vermengen, pfeffern und salzen und mit der Brühe begießen.
 

Die Hähnchenteile nun mit der Hautseite nach oben auf dem Gemüse verteilen und mit der restlichen Paste bestreichen.

Die Rosmarinzweige dazwischen verteilen.

 
Alles nochmals für ca. 45 Minuten im immer noch 200 Grad heißen Backofen braten.



Gutes Gelingen wünscht euch
Kerstin

Kommentare:

  1. Moin, liebe Kerstin,
    jetzt muss ich lachen. Das ist ja total lieb von dir. Ich freue mich, dass du das Rezept rausrückst *lach*. Für meinen Schatz kann ich diese Köstlichkeit zwar nicht machen, weil er so gar kein Geflügel mag, aber es ist toll geeignet, wenn Besuch kommt. Ich werd´s mir gleich mal speichern und bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren. Hab´ ganz, ganz herzlichen Dank, dass du dir extra die Mühe gemacht hast.
    So, jetzt muss ich aber endlich schlafen gehen.
    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen! Was lese ich denn hier Leckeres?! Das wird auf jeden Fall bald ausprobiert. Warum bin ich nur ohne Frühstük auf Arbeit gefahren *grummel*

    Sonnige Grüße und tollen Start ins Wochenende!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm,da bekommen ich ja richtig Appetit, hört sich lecker an,wird auf jeden Fall nach gekocht,frei mich schon drauf und mein Bauch auch.LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Wird heute abend nachgekocht, habe mit gerade die Zutaten aufgeschrieben... YUMMIE!

    Lieben Dank fürs Rezept,
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gabs gestern abend und heute noch die Reste... :)
      Sehr lecker!

      Wirds jetzt in jedem Fall öfters geben, ist auch sooo schön einfach, alles rauf aufs Blech und bruzeln lassen...

      Liebe grüsse
      andrea

      Löschen